8 entscheidende Tipps, um deinen Blog bekannter zu machen

8 tipps um deinen Blog bekannter zu machen

Wie mache ich meinen Blog bekannter?

Nichts ist frustrierender einen Blog zu haben wo man sein Herzblut reinsteckt und keiner sich dafür interessiert. Oder wie seht ihr das.Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass es viele Wege gibt, aber nicht alle gleich gut funktionieren.
Das Thema Eures Blogs spielt dabei eine entscheidene Rolle. Wen spreche ich an ? Wer ist meine Zielgruppe? Was für Probleme löse ich, die meiner Zielgruppe helfen. Dies habt ihr ja alles schon im folgenden Beitrag gelernt „Meine 6 besten Tipps für deinen Start ins Online Business….“.

Wir haben auch gelernt:

das wir auf unserem Blog super guten Content brauchen, der die Leser auf den Blog hält.
Das der Blog ansprechend aussehen sollte und eine Struktur aufweist, einen sogenannten roten Faden hat.
Wir haben weiterhin gelernt, das unserer Blog leben soll und du ihn immer aktuell halten solltest.

Erst dann kannst du dich daran machen, dein Blog bekannt zumachen. Erst wenn du weißt was du willst.

Abgesehen von den Voreinstellungen auf deinen Blog mit dem SEO Plugin setzte ich mal voraus, dass du deine Blogbeiträge optimierst:
Lese auch dazu den Beitrag:“…,“

1. Social Media

Social Media ist wohl mit das effektivste , um deinen Blog bekannter zu machen. Dazu solltest du dich bei den Größten der Branche anmelden.

Facebook

Ich muss gestehen, dass ich Anfangs dachte, für was brauche ich eine Fanpage , oder eine Facebookgruppe. Doch es ist wohl das Wichtigste überhaupt. Denn nur in einer Gruppe Gleichgesinnter findest du heraus , was für Probleme edeine Zielgruppe hat. Wo drückt der Schuh uns wo komme ich ins Spiel.

Mach dich bekannt und stelle dein Thema in den Vordergrund. Zeige dich , stelle Fragen und beantworte Fragen. Du wirst als Expertin wahrgenommen und Leser die sich für dein Thema interessieren finden auch den Weg auf deinen Blog.

Das zweite was du machen solltest: Melde dich in Themen relevanten Gruppen an und beteilige dich mit Kommentaren an Diskussionen.Dort wirst du auch einige

Ansätze finden, für z. B. neue Blogartikel,Blogs den du folgen kannst und du triffst Menschen die das gleiche Ziel verfolgen.
Sehe diese Menschen nicht als Konkurrenz, sondern als Inspiration. Schau wie die es machen und ziehe dir das positive heraus.

Du bist vielleicht mit deinem Theu nicht alleine, aber du wirst dadurch auch dein Alleinstellungsmerkmal finden.
Etwas was dich von den anderen unterscheidet.

Ich habe hier für dich noch eine Empfehlung: 10 Tipps wie du interessanten Content auf Facebook präsentierst

Instagram

Instagram ist für mich mein Favorit, wenn es um Storyposts geht. Die meisten Interaktionene passieren auf Instagram. Wer dich mag folgt dir und wer nicht , schaut sich vielleicht nur deine Bilder an.
Wichtig ist hierbei , dass du dir einen privaten sowohl auch einen Business Account anlegst. Poste niemals gleiche Bilder in deinen beiden Accounts und verlinke deine Webseite. Beim Business Account hast du später die Möglichkeit Statistiken einzusehen um deine Aktionen besser zu planen.

Du solltest deine neuen Blogposts zwar regelmäßig promoten mit schönen Bildern und den entsprechenden Hashtags ( Was sind Hashtags?), Abendunterhaltung solltest es nicht übertreiben mit Werbung. Instagram legt Wert auf Bilder die etwas erzählen, etwas von dir oder in Form einer Botschaft.

Das kommt bei deinen Followern an.

Auch zum Thema Instagram findest du bei mir auf dem Blog einen interessanten Artikel:13 Gründe warum Instagram so wichtig für dein Online Business ist.

Pinterest

Pinterest ist ein Kanal , wo du deine Reichweite mit sogenannten Pinboards verbreitest.Auch gilt wiederum einen privaten und einen Business Account anzulegen.
Aussagekräftige Bilder im Hochvormat und die entsprechenden Themenboards bescheren dir

eine Reichweite und folgen dir auf deinen Blog. Wichtig ist nur das du unter dem Bild einen Link zum Blogpost setzt und entsprechende Keywords hinzufügst. Mit Canva kannst du sowohl für Instagram als auch für Pinterest einzigartige Grafiken erstellen. Auch dazu findest du hier ein Video..

Die anderen Socal Media Kanäle wie Twitter oder Linkin werde ich hier nicht näher beleuchten, da ich selbst dort nur Blogposts teile. Meine Erfahrung mit Twitter ist die, dass ich selbst interessante Nachrichten empfange, aber nur wenig Follower generiere.

2. Mehr Reichweite durch NetworkBlogging

Das bedeutet nichts anderes als sich mit anderen Bloggern zu verbinden, sich auszutauschen und zu verlinken. Blogs die ähnliche Themen haben und wo sich die Blogbetreiber gegenseitig unterstützen.Mehr Reichweite beschert es dir in dem Fall, weil Leser des anderen Blogs auf dich aufmerksam werden und du von den anderen erwähnt wirst.

Schreibe einen Blogartikel und veröffentliche ihn auf anderen Blogs. Den sogenannten Backlink nutzt du für dich und Google beschert dir ein besseres Ranking.Natürlich geht das alles nicht von jetzt auf gleich, aber mit der Zeit kommt der Erfolg.

3. Google Search Console

Das ist ein sehr wichtiger Punkt wie ich finde und trägt ungemein zur Bekanntheit deines Blogs bei. Melde dich dort an und verfolge die Indexierung deiner Blogartikel . Verbinde alles ordnungsgemäß mit deinem Blog , denn dort erfährst du nicht nur was deine Leser mögen, sondern auch die Interaktionen auf deiner Seite. Gegebenenfalls kannst du Artukel anpassen, überarbeiten oder besser herausstellen.
Ich selbst nutze dieses Tool sehr oft und stelle immer wieder fest wie umfangreich es ist.

Aber nicht nur die Google SearchConsole ist wichtig, sondern auch Google allgemein mit seinen umfangreichen Tools.

Lese dazu auch meinen Artikel:

13 GründeWarum Goole so wichtig für dein Online Business ist.

4. Blogverzeichnisse nutzen um Reichweite deiner Posts zu erweitern

Ja auch Blogverzeichnisse bringen einen gewissen Anteil an Reichweiten Erhöhung. Du meldest dich dort nur einmal an und automatisch werden alle neuen Artikel dort veröffentlicht. Die Gegenleistung besteht darin einen Link auf deiner Seite zu setzen. Ich habe die Erfahrung gemacht ,das mir nur Themenrelevante Blogverzeichnisse etwas bringen , wie z. B. Blogs50plus. Alle anderen hatten keine oder nur wenig Aktionen. Aber das muss natürlich jeder für sich herausfinden, denn das kann bei anderen Themen auch anders sein.

Blogverzeichnisse sind z. B.

 

Ich selbst teile auch auf WordPress. ORG meine Artikel und stellte fest, das von dort auch einige Leser kommen. Dafür gibt es das Plugin Jackpack welches ich für meinen Blog verwende. Es zeigt mir sämtliche Statistiken an und hält alles aktuell.Dies Plugin kann noch viel mehr und ist einfach in der Bedienung.

5. Teilnahme an Challanges um Reichweite für deinen Blog zu erhöhen

Das ist mein absoluter Favorit. Ich liebe Challenges und das schöne dabei ist, man lernt ungeheuer viel. Ich muss mich manchmal schon bremsen mich für alle möglichen Challanges einzutragen. Aber es bringt auch sehr viel. Mein gesamtes Wissen über Instagram z. B. habe ich durch Teilnahme an Challanges erworben. z. B. beiKarin Hölzel. Sie hat eine Facebookgruppe Instagram und ich habe dort soviel gelernt, das ich die Zusammenhänge viel besser verstanden habe. Natürlich lernst du bei den Challanges nicht jeden Puzzelstein, aber das wichtigste. Wenn du mehr wissen willst, dann kannst du ja den Kurs belegen.

Du musst natürlich auch in die Umsetzung mit dem Wissen kommen, sonst kannst du ja nicht mitsprechen und auf dich aufmerksam machen.
Meine Erfahrung ist schlichtweg positiv und hat mir auf jeden Fall mehr Reichweite beschert.

6.Regelmässiges veröffentlichen von neuen Content

Das ist unheimlich wichtig, denn der Leser gewöhnt sich an seinen Lesestoff ungefähr so wie die Zeitung die am Montag erscheint. Aus diesem Grund habe ich einen Redaktionsplan. Dort plane ich meine Beiträge und weise meine Leser schon vorher darauf hin, das bald ein neuer Artikel zu einem bestimmten Thema erscheint.Dein Content sollte immer gut recherchiert sein und auch Bilder , Grafiken oder Videos solltest du als Auflockerung benutzen.
Halte dich an die Regelmäßigkeit auch wenn es Arbeit bedeutet. Schreibst du einmal nicht kannst du das ja ankündigen.

7.Youtube-Kanal als Mittel um deine Bekanntheit zu erhöhen

Heut zu Tage konsumiert jeder zweite Videos im Internet. Wird nach der Lösung eines bestimmten Problem gesucht, schauen viele erst bei YouTube ob sie das passende Video finden. Manche meiner Blogartikel pusche ich zusätzlich mit einem Video , sodass der Leser anschaulich erklärt bekommt, wie er sein Problem löst. Ich habe meinen Kanal so eingerichtet, dass er perfekt mit meiner Nische abgestimmt ist und versorge ihn immer mit frischen Videos. Deinen persönlichen Bekanntheitsgrad kannst du damit noch besser steigern, denn du wirst gesehen und deine Position ist perfekt erkennbar.

Zusätzlich kannst du auf deine Webseite und deine Socialmedia Kanäle verlinken und alles untereinander teilen. Wirklich eine prima Sache die du unendlich ausbauen kannst.

8. Reichweite und Bekanntheit erhöhen durch ein Geschenk

Ja du hast richtig gehört . Ein Geschenk oder auch “ Freebie “ genannt ist ein unheimlich großes Marketinginstument. Dieses Geschenk ist dein Aushängeschild auf deiner Webseite und spiegelt sofort das wieder worum es in deinem Blog geht. Du solltest dir Mühe bei der Erstellung geben und es sollte einen Mehrwert bieten. Als Dankeschön für seine EMail Adresse bekommt dein Leser dieses Geschenk. Wenn du es geschickt anstellt, dann kannst du diese EMail Adressen dazu nutzen ihn später auf neueArtikel Aufmerksam zu machen ihm Angebote zu unterbreiten. Deine Emails solltest du immer persönlich schreiben und ein Vertrauensverhältnis aufbauen. Wie du das tuen kannst erfährst du hier…

Es gibt sicherlich noch mehr Maßnahmen , um deinen Blog bekannter zu machen, aber das sind die Wichtigsten. Erzähl mir doch welche Erfahrungen du gemacht hast. Schicke mir doch einen Kommentar.

Herzlichst deine Gabi

Was machst du so um deinen Blog bekannter zu machen. Helfen dir meine Tipps?

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile Ihn gerne.

Hey! Danke das du den Artikel zu Ende gelesen hast: Willst du weiterhin kostenlose Erfolgstipps, dann trag Dich doch in meine  Postille mit Deiner E Mail ein und du wirst alle Neuigkeiten  erhalten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.